SPEED TRACKING - DAS PROJEKT

Weltrekord! 5.10.2012
304 km/h

Wie schnell kann ein Mensch vorwärts fliegen?

Ohne Antrieb, ohne Fluggerät, mit dem eigenen Körper.

Im freien Fall. Dieser Frage geht speed-tracking.com nach.

 

Schneller als die Formel 1?

Ist es möglich, im Horizontalflug schneller zu sein

als ein Formel 1 Rennwagen auf der Strasse?

Vielleicht.

 

„Speed Tracking“

heisst die atemberaubend rasante Variante im Fallschirmspringen.

 


Definition

Speed Tracking ist das schnelle Vorwärtsfliegen im Freifall.

Und damit eine neue Disziplin im Freefly Fallschirmspringen.

 

Bisher waren Aufzeichnung und Nachweis der erreichten horizontalen Geschwindigkeiten zu ungenau. Mit kleinen GPS-Daten-Loggern können nun die erreichten Geschwindigkeiten im Flug über Grund aufgezeichnet werden.

 

Die Flugtechnik

Mit gestreckten Armen und Beinen und schräg nach unten geneigtem Körper versucht der Fallschirmspringer ein möglichst hohes Tempo über Grund zu erreichen. Er macht damit seinen eigenen Körper zum Fluggerät.  Anders als beim Wingsuit-Fliegen werden jedoch keine Zusatzflügel verwendet. Die genauen Speed-Werte werden direkt mit GPS im Flug aufgezeichnet und danach am Boden ausgewertet. Bisher galten Geschwindigkeiten bis 160 km/h als erreichbar.

 

Tracking im Lexikon:

"An efficient track can reach horizontal speeds of nearly 100 mph." (161 km/h)

Laut Wikipedia-Artikel können beim Tracking also Geschwindigkeiten von rund

160 km/h erreicht werden. Bereits jetzt sind jedoch im Speed-Tracking Training weit höhere Geschwindigkeiten gelungen. Wo die vorläufige Grenze tatsächlich liegt, werden die Sprünge diesen Herbst zeigen.